Evangelische Kirche goes Web2.0

Die Evangelische Kirche führt seit längerem die Kampagne “E wie evangelisch” durch. Mit dieser Kampagne hat sich die Kirche vorgenommen mit Hilfe von Videoclips, die comicstil gestaltet sind über den evangelischen Glauben zu informieren bzw. aufzuklären. Ziel der Kampagne ist es laut EKD:

In der Mediengesellschaft dieser Tage braucht es auch Formen, die dem Leben in dieser von Medien geprägten Welt entsprechen: Schnelle Schnitte, kurze verständliche Erklärungen, eine klare, dem Volk verständliche Sprache – und alles darf nur so lang sein, dass sich es junge und jung gebliebene Menschen auf ihren dauerhaften Begleiter – das Handy – laden können.

Bin gespannt, ob die Webgemeinde diese Umsetzung annehmen wird und wie viel davon in den Herzen der Menschen hängen bleiben kann und wird. Der erste Clip behandelt das Thema

Was ist Rechtfertigung

Die Erläuterung übernimmt kein anderer als Bischof Huber

7 Responses to “Evangelische Kirche goes Web2.0”

  1. das ist nur semicool.

  2. da gebe ich Helmut recht, semicool trifft es. Ich mein, es ist besser, als man es auf grund von vorurteilen eigentlich von der evangelischen kirche erwarten würde. aber es war jetzt nicht die volle lehre, wie sie paulus z.b. im römerbrief darstellt.

    Das ist halt immer schade, ich mag Huber und er sagt auch manchmal geile sachen, und dann muss ich bei anderen sachen wieder denken, O mann, wie kommste da drauf?

  3. also ich finde das gar nicht semicool, ich finds ekelhaft. mir ist beim schauen fast schlecht geworden. jeder ist von gott geliebt, jeder hat eine würde, jeden holt gott aus der scheiße. du bist wertvoll, egal was du machst oder nicht machst. das ist reiner humanismus mit gott als der, der die menschenwürde universal verankert, nichts weiter als eine ideologische vorstellung. so eine lüge. klar ist für gott jeder mensch wertvoll und hat würde, aber die menschheit steht nun mal unter der herrschaft satans, und der kümmert sich ein dreck um die menschliche würde, und deshalb kümmern sich die menschen selbst ein dreck um die menschliche würde, weil die satanische weissheit und ihr eigener stolz in ihnen herrscht. der einzige, der sich um die menschliche würde sorgt, ist unser himmlicher vater, und zu dem kommt man nur durch den sohn, und zu dem nur durch buße für die sünden und sein blut, dass alleine rechtfertigt.
    das einzige, was das video macht, ist ein falsches evangelium zu verbreiten, in einem “wir sind ja so cool”-Stil, “genau so cool, wie die welt”. das video wird doch keinen einzigen zur buße und erettung leiten. warum auch, den gedanken der menschenwürde, die in einer gottheit verankert ist, ist doch bloß ein gedanke, den martin luther hatte, ein mensch. andere philosophen hatten doch den selben gedanken, aber die waren noch moderner, die haben das göttliche im menschen verankert. deshalb wird auch der “ach so coole” Gedanke, dass die Menschenwürde durch Gott festgesetzt wurde, letzendlich auch verworfen. denn der mensch wird es doch vorziehen, eine würde zu haben, weil er göttlich ist, und nicht weil ein gott gott ist.

  4. Wann ist man denn jetzt gerechtfertigt vor Gott? Da fehlt der wichtige Aspekt der Wiedergeburt.

  5. hehe, soweit wie Ina hab ich es gar nicht ausgehalten…ich hab’s mir ungefähr 30 sekunden angeschaut und fand allein schon die “schnitte” – oder passender gesagt, die mangelhafte Animation “semicool” oder “suboptimal”. Sag mal, Paul, hast du nix gescheites zum posten? ;-)

  6. @helm77
    anscheinend nicht ;-)
    mal im Ernst, ich finde es gut, dass die Ev. “Kirche” sich mit solchen Themen auseinandersetzt und Menschen erreichen möchte und zugleich offenbar wird wie wenig die Kirche von der Botschaft Christi noch in sich hat. Da dies erst der erste Clip ist, bin ich gespannt wie die nächsten sein werden, vielleicht bewirken die Diskussionen über den ersten Clip, dass die Verantwortlichen ihre Kampagne überdenken und anstatt “Menschzentriertheit” “Christuszentriertheit” hineinkommt.
    Eine Diskussion zu diesem Clip läuft auch bei Soomah – “Rechtfertigung ist Scheiße”

  7. haben worte wie:

    -Scheiße
    -Kuhfladen
    -Geistesblitz auf dem Klo

    irgendeinen besonderen Reiz?

Leave a Reply