Finanzkrise – Düstere Aussichten

Bin auf eine sehr interessante Graphik gestoßen. In der Graphik wird der Verlauf der stärksten Kursverluste der Welt-Finanzmärkte der letzten 100 Jahre verglichen. Das erschreckende ernüchternde ist, dass die aktuelle Krise im Vergleich zu früheren Krisen bisher den rasantesten Absturz hingelegt. Nach ca. 300 Markttagen seit dem Beginn der Krise ist die Lage des Finanzmarktes schlimmer als in den vorherigen Krisen. Wie es aussieht stehen uns ein paar sehr herausfordernde Jahre bevor, in denen wir lernen können Gott mehr zu vertrauen und uns keine Sorgen um den nächsten Tag zu machen.


Hier findet ihr mehr Statistiken: Markets and Data
Eine interessante Deutung der aktuellen Krise und entwirft Prof. Dr. Max Otte in seinem Buch Der Crash kommt: Die neue Weltwirtschaftskrise In dem Buch macht Otte deutlich wie ernst die Weltfinanzlage ist und wie schwierig es ist den Verlauf zu verhindern.

Hier ein Interview mit Prof. Dr. Max Otte

Teil I

Teil II

Vor ein paar Wochen hat David Wilkerson einen Rundbrief in dem er sich zur Finanzkrise verschickt. Nach Wilkerson wird die Krise weiter um sich greifen. David Wilkerson hat darüber hinaus aufgerufen unnötige Ausgaben einzustellen, alle Luxusartikel zu verkaufen und den Erlös an Dienste zu spenden, die Armen dienen. Hier den Artikel: David Wilkersons prophetische Sicht der aktuellen Finanzkrise

5 Responses to “Finanzkrise – Düstere Aussichten”

  1. Ich hab eigentlich überhaupt keine Ahnung von der Finanz- und Wirtschaftswelt. Aber diese Krise krieg ich mit. Bei uns in der Gegend machen Firmen, die sonst wochenlange Lieferzeiten wegen der vielen Aufträge hatten, für einen Monat dicht. Sie haben keine Aufträge und wollen die Zeit mit einem “Winterschlaf” überbrücken bzw. überleben. Auch andere Firmen, die sonst nie zwischen Weihnachten und Silevester geschlossen hatten, machen es dieses Jahr. Mal sehen, wie es weiter geht. Gut, dass Gott gut ist.

  2. Hi Ina,
    Du hast wirklich recht, GOTT IST GUT! UND ICH MAG IHN,
    Liebe Grüße
    Paul

  3. [...] Finanzkrise – Düstere Aussichten David Wilkersons prophetische Sicht der aktuellen Finanzkrise [...]

  4. Liebe Brüder und Schwestern,

    es ist schön das wir in dieser herlicher Zeiten der Endzeit leben,den es ist sicherlich eine der Spektakulärsten Zeiten der Weltgeschichte. Sorgen sollen wir uns nicht machen den Sorgen sind Sünde. Wir sollen Gottesfürchtig sein und auf die Zeiten der Zeit achten. Nun es wird Zeit das wir die weltlichen Dinge lernen loszulassen uns alles auf den Herrn setzen. Es ist wichtig das Gemeinden,Kirchen etc. nicht mehr gegeneinander stehen sondern verstehen zusammen zu wachsen in Liebe. Ausser der Kirche in der man schon bald mit einem Chip unter der Haut in die Kirche geht. Ich
    freue mich auf die kommende Zeit den die Wunder und Zeichen des Herrn werden zu nehmen. Was David Wilkerson sagt ist biblisch richtig den Gott warnte schon immer durch seine Propheten bevor etwas geschah und so auch heute. Allen die auf Gott hören möchte ich ans Herz legen kauft Essen und Trinken so viel es geht um Menschen die zu der Zeit nichts haben abzugeben und gleichzeitig ihnen das Evangelium zu erklären. Selig sind die Geber. Möge der Herr euch alle bewahren in Jesus Christus und für alle die vorher in den Himmel gehen werden ich freue mich euch bald wieder zu sehen.

    In liebe und Jesus anbefohlen euer Bruder Marco Schwuchow

  5. Die Finanzkrise wirkt sich auch auf die private Krankenversicherung aus. Demnach sollen alle Beiträge im Herbst wieder erhöht werden. Das ist daher so interessant, weil die Beiträge in diesem Jahr bereits einmal angehoben worden sind. (http://www.pkv-testsieger.org/)

Leave a Reply